Linux & Co.

Philips Hue unter Gnome steuern

Die Hue-Steuerung unter Gnome ist einfach nur fantastisch - so nutzt Ihr die Erweiterung.

Wir haben Euch schon gezeigt, wie man Hue-Lampen mit einer Windows-App steuert und wie man das individuell per Terminal erledigt – wirklich toll ist beides nicht. Linux-Nutzer mit Gnome-Desktop haben es da besser: Über eine simple Gnome-Erweiterung bekommt Ihr eine Steuerung, wie sie sein soll: Immer verfügbar, ohne separates Fenster, ohne Schnickschnack, alle Lampen über eine Ansicht steuerbar.


Gnome Shell Extensions sind eine wunderbare Sache, um den Desktop individuell anzupassen, wie wir es neulich mal gezeigt haben. Auch Hue Lights ist eine solche Erweiterung und macht das Leben für Hue-Nutzer sehr komfortabel: Das Tool nistet sich einfach als kleines Menü in der Taskleiste ein.

Die gesamte Steuerung (An/Aus, Helligkeit, Farben) für Räumen, Lampen und Entertainment-Zonen findet direkt in diesem zentralen Menü statt – man muss sich also nicht mit Fenstern auf dem Desktop herumschlagen.


Hue Lights nutzen

Die Installation ist simpel, wenn auch etwas ungewohnt: Besucht die Extensions-Seite von Hue Lights. Hier seht Ihr den Hinweis, dass zunächst ein Browser-Plugin installiert werden muss – installiert es per Klick auf den angegebenen Link. (Die Befehle zum manuellen Installieren über den Terminal findet Ihr auf der Hue-Lights-GitHub-Seite.)

plug-in-installatio0n im Browser.
Installation des Extensions-Website-Plugins

Aktualisiert anschließend die Seite (F5): Ihr seht nun einen On/Off-Schalter neben den angebotenen Erweiterungen – stellt diesen auf On, um Hue Lights zu installieren. Aktualisiert dann abermals die Seite, um auch den Knopf für die Einstellungen zu bekommen – öffnet diese.

extensions auf der gnome-seite.
Gnome-Erweiterungen könnt Ihr über die Website installieren

Nun müsst Ihr die Hue Bridge einrichten: Drückt den Knopf auf der Bridge, dann in den Hue-Lights-Einstellungen Discover … und sobald die IP-Adresse gefunden wurde Connect, um die Bridge zu verbinden.

hue-lights-einstellungsdialog.
Die Einstellungen von Hue Lights

Nun findet Ihr Hue Lights standardmäßig oben rechts in der Statusleiste – die Lichtshow möge beginnen.

hue-lights-fenster im überblick.
Diverse Ansichten von Hue Lights

Wenn Ihr die Einstellungen aufrufen und Erweiterungen verwalten wollt, könnt Ihr einfach über das Startmenü nach „Erweiterungen“ oder „Extensions“ suchen, um nicht immer über die Website gehen zu müssen.

gnome-extensions-einstellungen unter gnome.
Die Gnome-Verwaltung für die Erweiterungen

Mehr zum Thema Linux. Oder lieber was zu Hue?

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.helpTestweise bei Mastodon

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"