Sky Go ist eine tolle Idee, nervt in der Praxis aber mit Werbung und Tonproblemen. Zum Glück gibt es für beides eine ebenso einfache wie effiziente Lösung.

In wenigen Tagen endet die unglückliche Beziehung zwischen Sky und mir.  Nachdem ich den überteuerten Pay-TV-Sender bereits vor einigen Monaten gekündigt habe, steht nun Ende des Monats die Receiver-Retour an. Gründe dafür gab und gibt es viele – einer der größten sind die anhaltenden Ärgernisse und Probleme mit Sky Go. Da wäre unter anderem die unsägliche Handhabung mehrerer Geräte und die im Vergleich zu Netflix träge und umständliche Bedienung. Fast noch schlimmer finde ich aber die Werbung auf Sky Go und den zumindest gelegentlich asynchronen Ton. Doch es gibt ja für alles eine Lösung 😉 

Sky Go: Werbung überspringen

Bei den Preisen, die Sky ausruft, ist es ein absolutes Unding, dass man sich vor dem Start einer Sky-Übertragung durch bis zu eine Minute lange Werbeclips quälen muss. Vor allem, wenn ein Fußballspiel oder eine andere Live-Übertragung im vollen Gange sind, ist das nervig (…wobei Sky Go freilich eh zeitlich hinterherhinkt, aber das ist ein anderes Thema).

Doch ihr könnt die Sky-Werbung recht einfach überspringen und die Wartezeit signifikant verkürzen: Sobald die Werbung startet klickt Ihr direkt auf den Zurück-Button. Ihr landet nun wieder auf der Auswahlseite des Sky-Programms. Wenn Ihr nun den entsprechenden Stream erneut anklickt, landet Ihr ohne Werbung direkt im Live-Bild. Gegen die Werbung, die Ihr trotz hoher monatlicher Kosten im laufenden Sky-Programm ertragen müsst, hilft der Trick freilich nichts…

Sky Go Werbung überspringen

Nervige Sky-Go-Werbung könnt Ihr zwar nicht ganz deaktivieren, aber immerhin deutlich verkürzen…

Ich habe das Ganze an den letzten drei Bundesligaspieltagen sowohl auf dem iPad als auch unter Android mit einer Erfolgsquote von 100 Prozent ausprobiert. Ob es auch in anderen Sky-Go-Umgebungen funktioniert, kann ich indes nicht sagen – probiert es einfach aus 😉 Wie gesagt, bei mir hat es tatsächlich immer funktioniert und führte in der Praxis zu einem wesentlich schnelleren Live-Bild über Sky Go.

Sky Go: Asynchronen Ton „beheben“

Nicht minder nervig und scheinbar auch nicht überall ein Problem: Ein versetzter Ton bei Live-Übertragungen auf Sky. Besonders bei der Nutzung von Sky Go auf dem iPad erlebe ich immer wieder, dass der Ton bis zu einer halben Minute hinterherhinkt. Wenn bei einem Fußballspiel ein Pass im Mittelfeld mit „WIE KANN ER DEN DENN NICHT MACHEN?!?!“ kommentiert wird, ist das zwar amüsant, aber auch ärgerlich. Die Lösung: Einfach den Stream neu starten. Ja, wirklich. Geht einmal aus der App raus und ladet ihn neu. Nach meinen Erfahrungen funktioniert danach wieder alles und bleibt bis Übertragungsende so.

Jaja, es ist das gute alte „have you tried turning it off and on again“-Prinzip, dass schon bei der EPG-Aktualisierung fragwürdige Wunder wirkte. Aber wie gesagt: Es funktioniert (zumindest Stand Dezember 2017) und nicht jeder kennt es. Wir haben schon Tutos über offensichtlichere Dinge geschrieben 😉

Ich freue mich trotzdem auf ein Sky-freies Jahr 2018…

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.