Microsoft

  • Microsoft Edge auf Chromium-Basis herunterladen und testen

    Der bislang exklusiv von Christian verwendete ( ;-) ) Browser Microsoft-Browser Edge steht vor einer umfangreichen Renovierung: Künftig nutzt Microsoft für den Standard-Browser von Windows 10 das von Google initiierte Chromium als Unterbau, statt eine eigene Browser-Engine zu entwickeln. Damit könnte Edge nicht nur zu einer vollwertigen Chrome-Alternative werden, sondern den Google-Browser durch die Mitarbeit der Microsoft-Programmierer ebenfalls verbessern. So oder so: Wenn Ihr einen Eindruck davon haben wollt, wie Ihr künftig unter Windows 10 surft, könnt Ihr den neuen Chromium-Edge ab sofort testen. Weiterlesen »

  • Bing in der Windows-10-Suchleiste deaktivieren

    Windows 10 besitzt die praktische Suchleiste für Cortana. Dummerweise hat die einen großen Nachteil: Alles, was Ihr dort eingebt, wird automatisch an Microsofts Bing-Suchmaschine geschickt – auch wenn Ihr nur intern auf dem Rechner suchen möchtet. Das ist mehr als nur lästig, schließlich kann Microsoft so im Prinzip sehen, was Ihr auf Eurem Rechner sucht. Es ist also besser, die Bing-Funktion abzuschalten – oder auf eine andere Suchmaschine umzustellen.Weiterlesen »

  • Anleitung: Windows-Updates gezielt verhindern

    Windows-Updates: Der Ursprung und die Lösung sämtlicher PC-Probleme. Naja, ganz so einfach ist es wohl doch nicht. Dennoch machen die automatischen Updates für Windows immer mal wieder mit negativen Konsequenzen auf sich aufmerksam. Das gilt nicht nur, wenn eigentlich „gute“ Feature-Updates persönliche Dateien löschen. Sehr viel geläufiger sind beispielsweise automatische Treiber-Updates, die Probleme unter Windows verursachen – etwa, wenn Windows plötzlich stumm bleibt. Auch einzelne Sicherheitspatches für Windows sorgen regelmäßig für Instabilitäten. Dagegen ist kein Kraut gewachsen, denn Microsoft bleibt Microsoft. Aber: Ihr könnt zumindest bekannte Update-Krücken von Eurem PC fern halten. Microsoft bietet zu diesem Zweck ein Gratis-Tool, mit dem Ihr problematische Windows-Updates gezielt verhindern könnt.Weiterlesen »

  • Windows 10 Oktober Update: 3 Wege zur Installation

    Der Herbst ist da und mit ihm das Oktober-Update für Windows 10. Im klassischen Halbjahresturnus verteilt Microsoft große Feature-Updates, die das aktuelle Betriebssystem (hoffentlich) besser machen und neue Funktionen hinzufügen. Wie schon bei den diversen Vorgängern gibt es auch im Oktober-2018-Update wieder verschiedene Wege zur Installation. Wir zeigen Euch, wie Ihr Windows 10 auf die Version 1809 aktualisieren könnt. Weiterlesen »

  • Anleitung: Sehen, welche Diagnosedaten Windows 10 an Microsoft sendet

    Windows 10 zeichnet in den Standardeinstellungen nahezu alle Eure Schritte auf. Diese Diagnosedaten sammelt das System fleißig und überträgt sie an Microsoft. Die Datensammelei (böse Zungen sprechen hier ja gerne von „Spionage“) könnt Ihr in den Datenschutzeinstellungen oder auch mit externen Tools abschalten. Was genau Microsoft alles sammelt, wussten bislang nur die Herrschaften in Redmond. Das ändert sich jetzt: Mit einem offiziellen Microsoft-Tool könnt Ihr die Diagnosedaten von Windows 10 einsehen. Wir zeigen Euch, wie es geht. Weiterlesen »

  • Warum mir Siri, Alexa, Cortana und Co. nicht ins Haus kommen

    Smart-Speaker sind in: Egal ob mit Amazon Echo/Alexa-Technologie, als Google Home, Microsoft Cortana und neuerdings Apple Homepod mit Siri sind für viele Zeitgenossen ein Muss. Und der Elan, mit dem sich die größten Tech-Firmen der Welt in den Markt der persönlichen Voice-Assistenten werfen, ist bemerkenswert. Ich frage mich allerdings, wieso Menschen so ein Gerät wollen? Vor fast 30 Jahren ging die DDR unter anderem wegen der permanenten Überwachung unter, heute holt man sich die privatwirtschaftliche US-Stasi freiwillig nach Hause. Irrsinnig.Weiterlesen »

  • Spectre und Meltdown: Windows-Tool prüft, ob Euer PC betroffen ist

    Die Sicherheitslücken Spectre und Meltdown sorgen seit Anfang des Jahres für Furore in der IT-Welt – kein Wunder, schließlich war gefühlt jeder aktive Computer unter der Sonne in irgendeiner Form davon betroffen. Mittlerweile haben die Soft- und Hardwarehersteller diverse Gegenmaßnahmen auf den Weg gebracht, die teils mit der heißen Nadel gestrickt und ordentlich Probleme gemacht haben. Ob und in welchem Umfang Euer PC (noch) von den Angriffen betroffen ist, lässt sich nicht so leicht ermitteln. Ein Tool der Sicherheitsexperten der Gibson Research Corporation (GRC) kann helfen, den Grad der Gefährdung einzuschätzen. Weiterlesen »

  • Anleitung: Windows 10 Fall Creators Update manuell installieren

    Im Halbjahres-Turnus veröffentlicht Microsoft ein großes Update für Windows 10. Nach dem Creators Update im März steht nun das Fall Creators Update zur Installation bereit. Wir üblich verteilt Microsoft das große Update erst nach und nach. Wer nicht warten will, bis sein Rechner mit der Installation dran ist, kann Windows 10 manuell auf den neuesten Stand bringen. Weiterlesen »

  • Windows 10: Gratis-Upgrade immer noch möglich?

    Kinners, wie die Zeit vergeht: Bald zwei Jahre ist Windows 10 nun schonn auf dem Markt und hat sich seitdem ganz schön weiterentwickelt. Die Möglichkeit, heute noch kostenlos auf das neue Windows umzusteigen, ist offiziell von Microsoft beendet. Wer Windows 10 haben will, muss blechen – oder?Weiterlesen »

  • Microsoft Edge und das dümmste Feature der Welt

    Living on the Edge – Microsofts Windows-10-Browserchen Edge rockt. Der absolute Wahnsinn. Niemand braucht jemals wieder einen anderen Browser. NIEMALS. Edge ist schnell. Edge kann alles. Edge revolutioniert das Internet. Edge revolutioniert alles. Sogar die Albernheit. Wooooaaaaas?!? Yep – Edge hat ein Feature, das alle anderen Features in den Schatten stellt. Drag&Drop? Cut&Paste? Kindergeburtstag!Weiterlesen »

  • 10 Jahre iPhone: Ich fand das iPhone damals ziemlich kacke

    10 Jahre iPhone. Wow, wie die Zeit vergeht. Als Steve Jobs das erste iPhone vorstellte, war gerade mit der Uni fertig und fand ich das Gerät ziemlich überflüssig: Ein iPod mit Touchdisplay und Telefon war in meiner Welt damals ungefähr überflüssig wie ein Staubsauger mit eingebautem Toaster. Kein Wunder: Das iPhone der ersten Generation war ein riesiges Handy, das vieles konnte – aber eben nichts besser als die damals verbreiteten Einzelgeräte. Wieso also so einen Quatsch kaufen? Und die Revolution, die es auslöste, ist Fluch und Segen gleichermaßen.Weiterlesen »

  • Am Mac Amazon-Prime-Video ohne Silverlight schauen

    Amazon-Prime-Video ohne Silverlight-Plugin schauen? Das ist kein Problem, wenn man weiß, wie es geht. Oftmals meldet Prime unter Safari, Chrome und einigen anderen Browsern, dass das Video sich nicht ohne Silverlight-Plugin abspielen lässt. Gerade auf dem Mac, wo zusätzliche Internet-Plugins mehr als nervig sein können, ist das wirklich ärgerlich. Zum Glück gibt es ein Workaround, das so simpel ist, das wohl die Wenigsten darauf kommen dürften.Weiterlesen »

  • Macbook Pro 2016: Die hausgemachte Apple-Krise

    Es herrscht Apple-Krise! Seit 2003 verwende ich Apple-Produkte. Weil ich Windows XP unerträglich fand, Linux scheiße war und ich einen zuverlässigen Rechner mit ordentlicher Akkulaufzeit für die FH brauchte. Ich liebte die Teile: Auf ein iBook G3 folgte ein Powerbook G4, später ein 15″-Macbook Pro, diverse iMacs und so weiter. Diesen Artikel schreibe ich an einem Macbook Pro Retina mit 15″-Display von 2013. Und ich mag es. Wirklich. Nur: Die Zeiten bedingungsloser Liebe sind seit der Oktober-Keynote 2016 definitiv vorbei. Apple baut Mist – und das wunderbare Produkt Mac wird behandelt wie ein alter Fußabtreter. Manche Kommentatoren – etwa Sascha Pallenberg – schieben es auf Apple-CEO Tim Cook. Das ist aber nur die halbe Wahrheit.Weiterlesen »

  • Wie alt ist die Person auf einem Foto? Microsoft verrät’s Euch

    Mit How-Old.net will Microsoft wohl nur die Fähigkeiten der eigenen (Cloud-) Technologie zeigen, aber es ist nunmal ganz witzig: Ladet Bilder mit Personen hoch und schon zeigt Euch der Service, wie alt die Personen sind. Und ob es sich um Männlein oder Weiblein handelt, aber vielleicht bekommt Ihr das auch noch selbst hin … Warum das Ganze? Vor allem könnt Ihr schauen, wie alt Ihr durch die Augen eines Algorithmus ausseht. Aber es kann auch echt nützlich sein:Weiterlesen »

  • Anleitung: Standard-Browser unter Windows oder Mac OS X wechseln

    Es ist eine Krux mit dem Standardbrowser: Unter Mac OS X und Windows startet nämlich bei Klick auf einen Link üblicherweise der serienmäßig im System installierte Safari- oder Edge-Browser. Das ist nicht nur nervig, sondern im Fall der Fälle auch unsicher. Zumal der Browserstart gerade ältere Systeme verlangsamt. Wenn Ihr also Chrome, Firefox oder einen ganz anderen Browser standardmäßig nutzen möchtet, müsst Ihr ein wenig Einstellarbeit leisten. Das Praktische daran: Ihr könnt so jeden Browser zum Standardbrowser machen.Weiterlesen »

  • Test: Syncwire 4-Port Quick Charger 6.800 mA – USB-Ladegerät mit Turbo

    Das Laden von großen Tablets oder kleinen Notebooks wie dem iPad Pro und MacBook Retina per USB ist nach wie vor ein schmerzhafter Vorgang. Auch weil das Laden mit dem mitgelieferten Netzteil unendlich lange dauert. Die kleine Firma Syncwire hat dafür nun eine Lösung: Der Quick-Charger mit vier USB-Ports für 19,99 Euro lädt nicht nur vier Geräte parallel – sondern liefert dabei auch noch 6.800 Milliampere Stromstärke und 34 Watt Gesamteistung. Das parallele schnelle Laden mehrerer Geräte stellt damit kein Problem mehr dar.Weiterlesen »

  • Anleitung: Den Standardbrowser unter Windows 10 ändern

    Zusammen mit Windows 10 hat Microsoft auch gleich in Form von Edge eine Art Nachfolger des Internet Explorers auf den Markt gebracht – und auf vielen PCs gleich mal zum neuen Standardbrowser erhoben. Wer lieber weiterhin auf Google Chrome, Firefox, Opera oder eine andere Lösung setzt, kann den standardmäßig gestarteten Browser aber mit wenigen Mausklicks ändern. Weiterlesen »

  • Anleitung: Windows-10-Funktionen abschalten, die Daten an Microsoft senden

    Windows 10 überträgt eine ganze Menge Daten an Microsoft. Ob es sich dabei um die oft in Foren kolportierte “Spionage” (ich hasse dieses Wort ;) ) handelt oder nicht, lassen wir an dieser Stelle mal offen. Fakt ist: Ihr könnt die Datensammelei unterbinden – wir zeigen Euch, wie es geht.Weiterlesen »

  • Websites immer lesefreundlich drucken

    Gehört Ihr auch zu diesen Internet-Ausdruckern? Heute kam ein Tweet an, in dem uns Twitter-Nutzer @elfritzos lobte, aber gleichzeitig die fehlende Druckfunktion auf der Seite bemängelte. Das ließ mir natürlich keine Ruhe, allerdings sind die meisten Website-Druckfunktionen auch unter aller Sau. Auch alle Lösungen, die wir hier probiert haben, waren eher schlecht, weshalb wir Euch jetzt zwei handliche und einfache Alternative präsentieren, mit der Ihr (fast) jede Website lesefreundlich drucken könnt.Weiterlesen »

  • Video: Ballmer und Gates rocken das Haus mit Eurodance

    Die wilden 90er… das waren noch Zeiten. Der kalte Krieg war vorbei, der Kampf gegen den Terror hatte noch nicht begonnen und die Musik im Radio war in Sachen Seichtigkeit auf ihrem bisherigen Tiefpunkt angelangt. Es blieb also viel Zeit, um Quatsch zu machen und erste Erfahrungen im Internet zu sammeln. Süße, leichte Jugendjahre waren das, zumindest in meiner Erinnerung. Weiterlesen »

  • Meinung: Spricht eigentlich noch irgendwer von Linux auf dem Desktop?

    Linux wird seit über 15 Jahren als die ultimative Desktop-Alternative zu Windows – und manchmal sogar MacOS – gehandelt. Wir IT-Journalisten lieben es, kann man doch auf die Hefte draufschreiben, dass ein komplettes Betriebssystem dabei ist. Und als Heftmedien-Redakteur – ja, auch diesen wenig dankbaren Job habe ich mal gehabt – sind sie zudem ein tolles Argument gegenüber dem Chefredakteur: „Aktuelles Ubuntu oder 1000 kleine Windows-Programme?“ Letzteres wäre deutlich mehr Arbeit gewesen. Doch wo ist es eigentlich, das Linux auf dem Desktop? Benutzt das irgendwer?Weiterlesen »

  • Das Surface Book ist das echte iPad Pro

    Es gab mal eine Zeit, in der Apple als Innovationsschmiede galt: Produkte wie iPod, iPhone und iPad und nicht zuletzt das normale Mac-Lineup oder Zubehör wie Magic Mouse und Trackpad bewiesen über mehr als eine Dekade, dass Apple hochwertiges, nützliches Zeug produzierte, während alle anderen – von Asus über Google und Microsoft bis Samsung – vor allem großen Käse für Menschen produzierten, denen eine gewisse Geiz-ist-Geil-Mentalität anhaftete. Seit heute ist alles anders: Mit dem Surface Book hat Microsoft das iPad Pro präsentiert, das ich mir immer gewünscht habe. Weiterlesen »

  • Tipp für Blogger: Bei Verlinkungen mächtig Zeit sparen

    OK, das hier ist recht speziell: Wenn Ihr viel bloggt oder sonstwo Hypertexte dahintippt, werdet Ihr immer wieder Links auf die Homepages von Microsoft, Apple, Android, Services wie Twitter oder Eure eigene Facebook-Seite oder Amazon-Produkte mit Partner-ID und so weiter setzen. Hier kann Euch AutoHotkey viel Arbeit sparen: Sobald ich, egal wo, das Wort Microsoft schreibe, wird dieses automatisch zum HTML-Link – und das geht selbstverständlich auch für alles andere. Und so geht’s:Weiterlesen »

  • Meinung: Von Copycat-Vorwürfen und echten Neuerungen

    Heute morgen musste ich diesen Artikel von Kollege Pallenberg lesen: Das gestrige Apple-Event sei eine „Copycat-Show“ gewesen, Apple habe nichts weiter getan, als Konzepte des Mitbewerbs (Microsoft Surface, Nintendo Wii…) zu kopieren. Zudem beschwert er sich über den „Apple-Stylus“ des iPad Pro, auf dem auch der Rest des Internets jetzt schon den ganzen Tag herumreitet. Ich sehe das nach einer Nacht Schlaf anders: Das erste Mal in der Tim Cook-Ära hat Apple geliefert – und zwar ordentlich!Weiterlesen »

  • Gratis Windows 10 als virtuelle Maschine herunterladen

    Der Windows 10-Zug ist in voller Fahrt, laut Microsoft wurden bereits über 80 Millionen Installationen des aktuellen Betriebssystems verzeichnet. Falls Ihr noch nicht umgestiegen seid, aber dennoch Lust habt, Windows 10 in einer sicheren Umgebung auszuprobieren, sind virtuelle Maschinen einmal mehr das Mittel der Wahl. Erfreulicherweise sieht man das auch bei Microsoft so und bietet eine fertig konfigurierte virtuelle Maschine mit Windows 10 zum kostenlosen Download an. Weiterlesen »

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"