RetroSoftwareWeb

Wayback Machine: Alte Versionen von Webseiten einfacher aufrufen

Mit einer praktischen Browser-Erweiterung surft Ihr durch alte Seitenversionen und findet gelöschte Webseiten

Das Internet vergisst bekanntlich nichts. Dass dem so ist, liegt unter anderem an hervorragenden Onlinediensten wie der Wayback Machine von Archive.org, die wir Euch bereits vor einigen Jahren vorgestellt haben. Mit einer neuen Browsererweiterung wird die Nutzung der Wayback Machine ein gutes Stück komfortabler. Das Open-Source-Programm Vandal integriert die Web-Zeitreise direkt in den Browser. Mit einem Klick könnt Ihr Euch dann ansehen, wie sich eine Webseite oder auch ein einzelner Artikel im Laufe der Zeit verändert hat.

Historisches Interesse, Recherche und mehr: Darum lohnt sich der Blick in die Wayback Machine

Die Wayback Machine ist für mich persönlich eines der wertvollsten Online-Werkzeuge überhaupt. So hat mir das Web-Archiv schon diverse Male dabei geholfen, gelöschte Webseiten wiederzufinden, was für Recherchezwecke Gold wert sein kann. Auch bei der einen oder anderen Diskussion hat mir das Webarchiv schon sehr gute Dienste geleistet. Ein Beispiel dafür findet Ihr im Kommentarbereich von diesem Tuto ;-)

Doch natürlich lohnt es sich auch einfach aus historischem Interesse, einen Blick in die Vergangenheit großer und kleiner Websites zu werfen. Ein weiterer Use Case des Archivs ist zudem, einst frei verfügbare Webinhalte erneut anzuzeigen, die inzwischen hinter eine Paywall gewandert sind – aber das habt Ihr nicht von uns ;-)

Wayback_Machine Web Archive
Die Wayback Machine des Internet Archives leistet einen enorm wichtigen Beitrag bei der Sicherung von Online-Inhalten

Vandal für Chrome und Firefox: Schneller zur Wayback Machine

Mit der Open-Source-Browsererweiterung Vandal gibt es seit kurzem eine praktische Lösung, mit der Ihr die Wayback Machine deutlich einfacher nutzen könnt. Statt jedes Mal auf die Seite zu wechseln und die URL zu kopieren, holt Vandal die Historien-Funktion direkt in die Browserleiste. Nach der Installation der Erweiterung für Chrome oder Firefox findet Ihr einen neuen Button in der Werkzeugleiste des Browsers.

Der_Tutonaut_2014
So bescheiden begann das weltumspannende Tutonaut-Imperium im Jahr 2014…

Klickt Ihr diesen an, checkt Vandal die aktuelle Webseiten-URL in der Wayback Machine und zeigt alle verfügbaren Schnappschüsse der Seite an. Dabei habt Ihr die Wahl zwischen einer Kalender- und einer Zeitstrahl-Ansicht. Klickt einfach auf das Datum in der Vergangenheit, für das Ihr die aktuelle Seite sehen wollt, und wählt anschließend noch die Uhrzeit aus. Vandal lädt dann die entsprechende Archivversion der Website aus dem Internet Archive.

wayback_machine_tutonaut
Mit Vandal navigiert ihr komfortabel durch die bei Archive.org gesicherten Schnappschüsse einer Website.

Über die Pfeile unten rechts könnt Ihr Schritt für Schritt durch die gesicherten Versionen navigieren. Ebenfalls nett ist die Möglichkeit, eine Thumbnail-Ansicht der verschiedenen Jahre zu generieren. Klickt dazu auf die drei Punkte und wählt die Option Historical View. Die Erstellung der Übersicht nimmt einige Zeit in Anspruch, weil die Erweiterung die Server von Archive.org nicht überlasten will.

Der Tutonaut im Laufe der Zeit – beim Blick auf unser altes Theme überkommt mich ein wohliger Schauer ^^

Apropos: Ihr könnt den Machern des Web-Archivs jederzeit ein Trinkgeld in den Hut werfen, um die hervorragende Arbeit zu honorieren. Aus meiner Sicht ist das Webarchiv ähnlich wertvoll, wie die Wikipedia. Mit der Vandal-Erweiterung ist die Nutzung der Wayback Machine jedenfalls noch ein gutes Stück komfortabler geworden.

Noch mehr Tipps und Tricks rund um das WWW findet Ihr hier, noch mehr Open-Source-Software stellen wir Euch hier vor.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
The Internet of Money
14,83 €
(Stand: 22.09.2021 12:12 - Details)
Bei Amazon kaufen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
[das Einstiegsbild basiert auf einem Foto von Iñaki del Olmo auf Unsplash]

Anzeige Wir empfehlen NordVPN.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de