Eure Instagram-Daten könnt Ihr jederzeit herunterladen. Wir zeigen Euch, wie Ihr Eure Fotos, Videos und mehr von Instagram sichern könnt.

Nicht nur Facebook erlaubt den Datenexport, auch die Tochterunternehmen WhatsApp und Instagram erlauben es Euch, alle persönlichen Daten zu exportieren. Das lohnt sich vor allem dann, wenn Ihr plant, Euren Instagram-Account zu löschen. Die Funktion ist aber auch dann praktisch, wenn Ihr Eure Fotos und Videos von Instagram herunterladen und anderweitig nutzen wollt. Erfreulicherweise geht das recht einfach – wir zeigen Euch, wie. 

Instagram-Download: Nur über das Web-Interface

Im Vergleich zu den Datenbergen, die Euch ein Facebook-Export liefert, sind die Downloadinfos von Instagram recht übersichtlich: Neben Euren Fotos und Videos erhält Euer Datenarchiv eine Reihe von JSON-Dateien, in denen Ihr unter anderem die von Euch auf Insta abgegebenen Kommentare oder Euer Follower-Statistik einsehen könnt – in schönster Textform, versteht sich ;) Trotzdem ist es immer wieder interessant zu sehen, wie genau Social Media-Seiten über Euer Nutzungsverhalten Buch führen…

Die Instagram-Daten sind ein Fest für Freunde der gepflegten Auswertung…

So ladet Ihr Eure Instagram-Daten herunter

Um Eure Daten, Fotos und Videos von Instagram zu exportieren, braucht Ihr einen Desktop-Browser. Die Instagram-App bietet die Downloadfunktion – zumindest Stand dieses Tutos – nicht an. Ihr müsst also am PC oder Mac die Homepage von Instagram besuchen und Euch in Euer Instagram-Konto einloggen. Hier klickt Ihr oben rechts auf das Männchen, um Euer Instagram-Profil aufzurufen.

Von hier ladet Ihr Eure Instagram-Daten folgendermaßen herunter:

  1. Klickt auf das kleine Zahnrad neben Profil bearbeiten und wählt im aufklappenden Menü den Eintrag Privatsphäre und Sicherheit.
  2. Klickt unten neben Daten-Download auf den Link Download anfordern.
  3. Bestätigt im nächsten Schritt Eure E-Mail-Adresse mit einem Klick auf Weiter.
  4. Jetzt müsst Ihr noch Euer Instagram-Passwort eingeben. Falls Ihr Euch über Facebook angemeldet habt, müsst Ihr gegebenenfalls über diesen Link Euer Instagram-Passwort zurücksetzen bzw. überhaupt erst eins erstellen.
  5. Mit einem Klick auf Download anfordern setzt Ihr den Prozess in Gang.

Nun müsst Ihr das Wartespiel spielen: Instagram schickt Euch binnen der nächsten 48 Stund einen Downloadlink an die angegebene E-Mail-Adresse. Wie lange das im Einzelnen dauert, kann ich nicht beurteilen. Bei meinem (recht überschaubaren ;) ) Insta-Archiv kam der Link bereits nach wenigen Minuten.

Instagram-Daten herunterladen

Der Weg zu Euren Instagram-Daten führt über die Webseite des Dienstes

Dahinter steckt ein ZIP-Archiv, in dem alle von Euch geposteten Fotos und Videos gespeichert sind. Dabei handelt es sich übrigens um die bearbeiteten Versionen inklusive Insta-Filtern. Wenn Ihr die Originale wiederhaben wollt, hilft Euch der Export also leider nicht weiter…

Noch mehr Tipps zu Instagram, Facebook und dem ganzen Rest des weltweiten Webs findet Ihr wie immer unter diesem Link.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere