Ihr wollt von einem anderen Computer auf die grafische Benutzeroberfläche des Raspberry Pi zugreifen? Per VNC ist das kein Problem!

Der Raspberry Pi dürfte nach wie vor der beliebteste Einplatinen-Computer sein. Kein Wunder: Er eignet sich nicht nur für jede Menge schön-nerdiger Bastelprojekte, sondern macht auch als günstiger Linux-Desktop eine gute Figur. Das funktioniert dank Fernzugriff auch ohne Maus, Tastatur und Monitor – und zwar nicht nur über das Terminal und SSH. Dank eines kostenlosen VNC-Servers steuert Ihr den Raspi über Euer Netzwerk ganz komfortabel von einem anderen PC, Mac oder auch Touchscreen-Gerät fern. Wir zeigen Euch, wie das funktioniert. 

Raspberry Pi: Fernzugriff auf den Desktop via VNC

Die geläufigste Methode, den Raspberry Pi über das Netzwerk anzusprechen, dürfte der SSH-Fernzugriff sein. Wie das funktioniert, zeigen wir Euch unter anderem hier oder auch hier. Doch nicht immer ist die Kommandozeile die beste Methode für die Fernsteuerung, zudem die grafische Benutzeroberfläche von Raspbian auf aktuellen Pi-Modellen überaus rund läuft. Wenn Ihr auf die Desktop-Umgebung Eures Pis zugrifen möchtet, ist Virtual Network Computing oder kurz VNC das Mittel der Wahl. Nicht nur ist die Einrichtung eines VNC-Servers auf dem Pi ratzfatz erledigt, auch entsprechende VNC-Viewer gibt es für so ziemlich jedes System unter der Sonne. So könnt Ihr Euren Raspberry Pi nicht nur von einem Windows-, Linux- oder Mac-System, sondern beispielsweise auch via iPhone oder Android-Handy fernsteuern. Alles, was Ihr dazu benötigt, ist ein kostenloser VNC-Viewer. Der VNC-Zugriff ist zudem flott genug, um den Pi „headless“, also ohne Monitor, Maus oder Tastatur zu betreiben – eine nette Alternative zum SSH-Fernzugriff!

Raspberry Pi VNC Fernzugriff

Vom MacBook per VNC auf den Pi, der wiederum via SSH mit eben jenem MacBook verbunden ist – schöne, nerdige Welt :)

1. VNC-Server auf dem Raspi installieren

Nutzt Ihr ein aktuelles Raspbian auf Eurem Raspberry Pi, könnt Ihr Euch diesen Schritt sparen. Ist dem nicht so, müsst Ihr via Terminal oder SSH-Zugriff die aktuelle Version vom VNC-Server auf dem Pi installieren. Wir nutzen in diesem Fall den RealVNC-Server, da dieser auch zu Raspbian gehört. Ihr könnt aber selbstverständlich auch einen anderen Server verwenden. So installiert Ihr den VNC-Server über das Terminal:

sudo apt-get update
sudo apt-get install realvnc-vnc-server

2a. VNC-Fernzugriff über den Raspbian-Desktop aktivieren

Nun müsst Ihr den VNC-Fernzugriff auf den Pi aktivieren. Habt Ihr Zugriff auf die grafische Benutzeroberfläche des Pis, geht das ganz schnell. Öffnet über das Pi-Startmenü den Unterpunkt Einstellungen – Raspberry-Pi-Konfiguration. Hier wechselt Ihr auf den Reiter Schnittstellen und stellt die Option VNC auf Aktiviert um. Übernehmt die neue Option mit Ok. Ab sofort könnt Ihr per VNC auf den Raspi zugreifen.

VNC aktivieren Raspbian

2b: VNC-Fernzugriff über das Terminal aktivieren

Habt Ihr bislang nur einen SSH-Zugriff auf den Pi, könnt Ihr den VNC-Server auch über das Terminal einschalten. Verbindet Euch dazu mit dem Raspi und gebt sudo raspi-config ein. Hier navigiert Ihr zum Bereich 5: Interfacing Options. Hier wählt Ihr den Eintrag P3: VNC aus und bejaht die Frage danach, ob Ihr VNC aktivieren wollt. Nun könnt Ihr Raspi-Config durch Auswahl von Finish verlassen.

VNC aktivieren Raspi-Config

3. Per VNC-Viewer auf den Raspberry Pi zugreifen

Euer Raspi wartet fortan auf Verbindungen wie VNC. Wie schon erwähnt benötigt Ihr dazu nur den VNC-Viewer Eurer Wahl. RealVNC bietet kostenlose VNC-Viewer für eine Vielzahl von Systemen zum Download an. Sobald der Viewer läuft, müsst Ihr nur noch die IP-Adresse Eures Pis eingeben (die erfahrt Ihr zum Beispiel durch Eingabe von ifconfig im Terminal oder auch über Euren Router). Alternativ gebt Ihr raspberrypi ein, sofern Ihr den Namen nicht bei der Einrichtung Eures Raspberry Pi verändert habt. Nach der Anmeldung (Standardmäßig mit dem Benutzernamen pi und dem Kennwort raspberrypi) könnt Ihr Euren Raspberry Pi unkompliziert fernsteuern.

VNC Fernzugriff Raspberry Pi

Der Fernzugriff auf den Raspberry Pi funktioniert über jeden VNC-Viewer.

Noch mehr Tipps und Tricks zum Raspberry Pi findet Ihr bei unseren Raspi-Tutos, mehr Bastel- und Geekzeug sammeln wir unter diesem Link. Falls wir Euch helfen konnten, könnt Ihr Euch revanchieren: Bestellt doch einfach Euren nächsten Raspi (oder auch alles andere ;) ) über diesen Link bei Amazon – wir Danken Euch :-)

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Anleitung: Raspberry Pi via VNC fernsteu…

0