SoftwareWindows

Anleitung: Windows 10 per Shutdown-Timer herunterfahren

So schaltet Ihr Euren Windows-PC nach einer bestimmten Zeit aus

Einen PC den ganzen Tag laufen zu lassen, ist Gift für die Stromrechnung. Doch manchmal soll ein Rechner noch eine bestimmte Zeit lang weiterlaufen, ehe er nicht mehr benötigt wird. Für diese Zwecke bietet Windows seit jeher die Möglichkeit, das System nach einer bestimmten Zeit herunterzufahren. Wir zeigen Euch, wie Ihr einen Shutdown-Timer für Windows 10 nutzt – wahlweise mit Bordmitteln oder praktischem Tool.

Windows 10 mit Bordmitteln zeitgesteuert herunterfahren

Um Windows 10 per Timer herunterzufahren, könnt Ihr natürlich auf Tools zurückgreifen – das ist aber gar nicht nötig! Das System bietet in Form des vielseitigen shutdown-Befehls eine eingebaute Lösung, um das Herunterfahren nach einer von Euch festgelegten Zeit zu initiieren. Um ihn zu nutzen, öffnet Ihr über das Startmenü wahlweise die Windows PowerShell oder die althergebrachte Eingeaufforderung. Anschließend gebt Ihr den folgenden Befehl ein:

shutdown -s -t [Timer in Sekunden]

wobei Ihr freilich den Wert in den Klammern durch das entsprechende Zeitfenster ersetzt. Der Parameter -s steht dabei für den Befehl, den PC auszuschalten, -t ist entsprechend der Timer. Dieser inkludiert übrigens bereits den optionalen Befehl -f, der dafür sorgt, dass Windows beim Herunterfahren alle noch offenen Programme beendet.

Wollt Ihr Euren PC also in einer Stunde herunterfahren, lautet der passende Befehl

shutdown -s -t 3600

Soll er noch einen Tag rödeln, gebt Ihr entsprechend

shutdown -s -t 86400

ein. Und falls Ihr seeeeeehr lange vorausplant, nutzt das Kommando

shutdown -s -t 315359999

Dabei handelt es sich um die exakt eine Sekunde weniger als zehn Jahre und damit den größten Zeitbereich, den der Shutdown-Timer von Windows 10 entgegen nimmt. Wenn Ihr Euren PC wirklich exakt nach zehn Jahren (oder auch 315360000 Sekunden) herunterfahren wollt, schaut Ihr leider in die Röhre – obwohl die Hilfefunktion des Shutdown-Timers etwas anderes verspricht ;-)

windows shutdown parameter
Glatte zehn Jahre dürft Ihr zwar nicht auf das Herunterfahren warten, davon abgesehen ist der Befehl aber ganz hilfreich ;-)

Der Shutdown-Timer arbeitet recht unzeremoniell und gibt auch nach der Scharfschaltung kein größeres Feedback mehr. Ihr könnt den Timer aber jederzeit abbrechen. Dafür gebt Ihr einfach den folgenden Befehl ein:

shutdown -a

Ach ja, und Ihr könnt Windows natürlich alternativ auch neu starten. Ersetzt dazu einfach den Parameter -s durch –r. Dabei könnt Ihr aber auch gleich besonders gründlich vorgehen und Windows 10 vollständig neu starten.

Alternative: Shutdown-Timer für Windows 10 per Open-Source-Tool einstellen

Für die meisten Anwendungsfälle dürfte der Kommandozeilen-Timer von Windows wohl vollkommen ausreichend sein. Falls Ihr aber keine Lust darauf habt, die nötigen Sekunden auszurechnen, gibt es wie so oft Hilfe aus der wunderbaren Welt der freien Software.

Das passend benannte Shutdown Timer Classic erlaubt Euch, mit wenigen Klicks einen nach Stunden, Minuten oder Sekunden definierten Herunterfahr-Countdown einzurichten. Neben dem Ausschalten des PCs könnt Ihr diesen auch in den Schlafmodus schicken, den aktuellen Benutzer ausloggen und mehr.

Das Open-Source-Tool bietet einige nette Möglichkeiten zur Zeitsteuerung von Windows 10.

Außerdem beherrscht das Tool noch ein paar weitere nette Extras. So könnt Ihr beispielsweise einen Passwort-Schutz vergeben, um das Herunterfahren des PCs sicher zu stellen. Auch dürft Ihr verschiedene Methoden konfigurieren, mit denen Shutdown Timer Classic laufende Programme beendet – mehr dazu bei Microsoft.

Im Gegensatz zum Shutdown-Befehl signalisiert das Open-Source-Helferlein sehr deutlich, wann die PC-Lichter ausgehen.

Ihr könnt das Programm übrigens auf mehreren Wegen beziehen. Auf der GitHub-Seite des Projekts findet Ihr die jeweils aktuellste Version als Portable-App oder Installer. Alternativ dazu könnt Ihr das Tool auch direkt aus dem Microsoft Store beziehen.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
16%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Noch mehr Tipps und Tricks zu Windows 10 gesucht? Dann einfach hier entlang, bitteschön. Allgemeine Software-Tutos aller Art findet Ihr laufend aktualisiert unter diesem Link.

[Basis für das Einstiegsbild ist ein Werk MattHrusc auf Pixabay]

 

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"