thunderbird

  • Thunderbird: Darstellung per CSS anpassen

    Manchmal sind es Kleinigkeiten, die bei so guten und ausgereiften Programmen wie Thunderbird dennoch nerven. Zum Beispiel im Kalender: Der Heute-Tag wird durch eine kleine blaue Unterlegung des Datums angezeigt – was leider sehr schnell untergeht. Gleiches gilt für den aktuell markierten Tag. Spätestens beim Scrollen durch mehrere Monate geht so die Übersicht flöten. Aber Thunderbird ist nun mal Open Source und darum auch anpassbar! Und so geht’s:Weiterlesen »

  • Mail-Versand im Linux-Terminal via Google-Konto

    Manchmal sollen Skripte oder Überwachungsprogramme Mails verschicken, zum Beispiel, wenn etwas Aufregendes passiert. Die können natürlich nicht mal eben Thunderbird aufrufen oder Gmail im Browser benutzen. Hier muss der Versand über einen schlichten Befehl klappen. Aber auch der manuelle Versand hat seinen Reiz – weil es so simpel ist. Ihr braucht dafür keinen komplexen Emailserver, sondern könnt einfach ein bestehendes Email-Konto verwenden, zum Beispiel von Gmail.Weiterlesen »

  • Jedes Windows-Fenster in den Tray minimieren + Boss-Taste ;)

    Der Platz in der Taskleiste ist viel zu knapp, um Programme anzuzeigen, die eh ständig im Hintergrund laufen und selten aufgerufen werden – etwa Mail-Clients. Viel besser ist da der System Tray: Hierhin minimierte Apps können ganz im Tray verschwinden oder als winziges Icon dauerhaft angezeigt werden. Einige nette Entwickler spendieren ihren Programmen diese Funktion, leider wenige. Ihr könnt aber jedes Programm in den Tray packen. Mit ein wenig Hilfe unseres guten alten Freundes AutoHotkey.Weiterlesen »

  • Mail-Adressen weiterer Empfänger verstecken

    „Im Verborgenen Gutes tun“ ist gut – wenn man auch Gutes verbergen tut … Au, das tat weh. Mir der Missbrauch von Grammatik zum Zwecke des Reimens, BfV und BVA die Veröffentlichung von 140 E-Mail-Adressen, wie Spiegel Online berichtet. Wenn Ihr eine Mail an mehrere Empfänger schickt, sollten die einzelnen Adressaten nicht die Adressen aller anderen sehen. Für diese Selbstverständlichkeit könnt Ihr das supergeheime Feature der blinden Karbonkopie nutzen.Weiterlesen »

  • Anleitung: Doppeltes Thunderbird-Fenster loswerden

    Euer Thunderbird-Fenster ist auf einmal doppelt da und will nicht verschwinden? Die Lösung für dieses lästige Dilemma ist simpel – und in vielen Artikeln dokumentiert. Was aber in der Regel fehlt: Der Grund, warum dieser Quatsch passiert. Tendenzielle liegt es an guten alten Gewohnheiten …Weiterlesen »

  • 10 Gründe, warum die Kommandozeile nicht tot ist

    Terminal und Kommandozeile sind Pfui-Wörter. Scheint mir jedenfalls so. Wann auch immer ich ein Wort in etwas anderes als ein Office-Programm tippe, heißt es überall sofort Frickelei!, hängt ihn. Apple-Nutzer werfen mir weltfremde Nerderie vor, Linux-Nutzer, ich würde den armen umstiegswilligen Windows-Nutzern den Spaß versauen. Kommt mal wieder runter …Weiterlesen »

  • Anleitung: Abwesenheitsnotiz in Gmail einstellen

    Googles E-Mail-Dienst Gmail wird von Millionen Menschen weltweit genutzt. Auch ich lasse sowohl meine privaten als auch meine beruflichen Mails (letztere wie Gapps) von Google verwalten. Das liegt vor allem daran, dass ich kein Fan klobiger Mailprogramme wie Thunderbird oder Outlook bin und lieber alles im Browser erledige. Wie es sich für einen guten Maildienst gehört, ist es bei Google Mail möglich, eine Abwesenheitsnotiz zu erstellen. Aktiviert Ihr diese, antwortet Gmail automatisch auf eingehende Mails. Das ist zum Beispiel dann praktisch, wenn Ihr in den Urlaub fahrt oder einfach einmal Eure Ruhe haben wollt. Auch bei Krankenhausaufenthalten oder anderen Ausfällen haben mir die Abwesenheitsfunktionen von Gmail schon diverse Male geholfen. Die Einrichtung ist einfach!Weiterlesen »

  • 35 Artikel die seltsamerweise keiner liest

    Dass sich viele Leute für unsere Artikel zum Darknet interessieren oder zu iOS-Problemen oder NAS-Backups – verständlich. Dass sich hingegen kein Schwein für Vollbild-Text-Editoren, die Steuererklärung mit Elster oder die Diktierfunktion vom Mac interessiert – OK, auch nachvollziehbar. Aber das ultimative Upgrade für die Windows-Zwischenablage? Oder Anti-Anruf-Spam für’s iPhone? Kostenlose 3D-Raumplanung? Oder exklusive Linux-Frickeleien? Das könnt Ihr eigentlich nur übersehen haben ;)Weiterlesen »

  • Thunderbird: Mails mit vorgegebenen Empfängern, Anhang und Inhalten

    Mit Thunderbirds Startoptionen lässt sich unter Umständen viel Zeit sparen: Mit einem Doppelklick könnt Ihr den Thunderbird-Composer öffnen und dabei Empfänger, Anhänge, Betreffs, Inhalte und weitere Daten vorgeben. Wenn Ihr also zum Beispiel regelmäßig Berichte an die immer gleichen Empfänger, mit dem immer gleichen Text und dem immer gleichen Powerpoint-Bericht verschickt, könnten zwei Klicks genügen: Einer zum Erstellen der Mail, einer zum Absenden. Weiterlesen »

  • Anleitung: Programme mit Optionen starten

    Unter Windows startet Ihr Programme normalerweise immer gleich: Doppelklick auf die EXE-Datei. Dabei verschenkt Ihr aber allerhand Potenzial, denn etliche Tools können mit Optionen über Command Line Switches geöffnet werden, beispielsweise in mini-/maximierten Fenstern, mit vorausgeladenen Dokumenten, mit Voreinstellungen für Mails und so weiter. In einer kleinen Serie zeigen wir Euch zunächst, wie das geht und anschließend ein paar überzeugende Anwendungsbeispiele – die fast schon kleine Skripte sind, nur einfacher.Weiterlesen »

  • Verschlüsselung? Ja bitte! Aber mit Standard-Dateiformaten!

    Warum zum Geier kein verschlüsseltes ZIP? Manchmal ist es einfach zum Heulen: Da will man von den Kollegen einfach nur eine verschlüsselte Textdatei bekommen und das ganze endet in jämmerlichem Schmierentheater, als müssten wir ein Sommerloch füllen. Es begann mit einem Verschlüsselungs-Tool wie es für Apple-Volk einfach nur typisch ist, wogte dann drei Stunden lang als Telegram-Diskussion und endete schließlich bei einem Passwort-Cloud-Service. Dabei wollte ich nur eine verschlüsselte Datei …Weiterlesen »

  • 10 Tipps für den Büroalltag: Effizient arbeiten, mehr Kaffeepause

    Arbeitstage mit dem üblichen Büroalltag gehen ja selten schnell genug rum und Zeit für Kaffeepausen ist auch immer knapp – Pustekuchen, nicht mit uns! Wenn Ihr den ganzen Tag am Rechner Dokumente und Präsentationen zusammenschraubt, Infos für den Chef recherchiert, Mails schreibt, an Berichten feilt und die immer gleichen Excel-Aufgaben abarbeitet, mit anderen Worten, wenn Ihr zu den typischen Office-Bienen gehört, kann Euch geholfen werden: Dieselben Arbeiten in kürzerer Zeit erledigen – mit den richtigen Workflows und Tools geht das. 30 Minuten Zeitersparnis pro Tag? Kein Problem. Wieviel spart Ihr?Weiterlesen »

  • Anleitung: Autoresponder in Thunderbird einrichten

    Per Autoresponder beantwortet Ihr Mails automatisch mit einer Standardnachricht, etwa um Eure Abwesenheit im Büro kundzutun. Normalerweise solltet Ihr das beim Webserver einstellen, sei es der Exchange-Server der Firma oder Euer Web-Mail-Anbieter, da ansonsten der Rechner mit Thunderbird ständig laufen muss – aber es geht: Zwar bietet Thunderbird keine Funktion namens Autoresponder oder Autoreply, aber Ihr könnt einen passenden Filter einrichten, der dies erledigt. Die Funktion ist etwas versteckt, da sie erst auftaucht, nachdem Ihr eine Vorlage erstellt habt – clever gemacht Mozilla. Aber egal, so geht’s:Weiterlesen »

  • Tutobizarr: Persönliche Breastfeeding-E-Mail-Signatur erstellen

    Manchmal fragt man sich, ob man tatsächlich alles veröffentlichen muss, was einem in die Quere kommt, aber nun gut: Ihr könnt Euch bei Daisypath in der Tat eigene Banner für Websites, Desktop-Widgets oder eben Mail-Signaturen erstellen, die neben personalisierten Grafiken noch etwas Text und – natürlich – einen Ticker enthalten, der dynamisch anzeigt, wie lange Ihr schon dabei seid. Und wenn Ihr der Welt wirklich per dynamischem Ticker-Banner Eure Stillzeit mitteilen wollt, obwohl mir das auf den ersten Blick nach einer eher US-amerikanisch-esoterisch angehauchten Angelegenheit aussieht …, dann geht das erfreulich simpel:Weiterlesen »

  • Probleme mit der Rechtschreibprüfung in Mozilla Firefox und Thunderbird lösen

    Hach ja, das Internet und die Rechtschreibung… Mit Sicherheit habt Ihr Euch auch schon einmal dabei erwischt, dass Ihr auf die schnelle einen Forenbeitrag, einen Tweet oder einen Facebook-Status verfasst habt, um anschließend festzustellen, dass Ihr im Eifer des Gefechts den einen oder anderen peinlichen Rechtschreibfehler in Eure Texte eingebaut habt. Die Browserentwickler haben das Problem zumindest auch erkannt, sodass sowohl Google Chrome als auch Mozilla Firefox (sowie der zugehörige E-Mail-Client Thunderbird) eine eingebaute Rechtschreibprüfung besitzen, die wie aus Word bekannt Buchstabendreher und andere Fehler durch unterkringeln anmahnt und per Rechtsklick Korrekturen vorschlägt.Weiterlesen »

  • Anleitung: Kontakte unter Android ohne Google mit MyPhoneExplorer verwalten

    Das Telefonbuch und die gesamte Kontaktverwaltung von Android ist darauf ausgelegt, dass Ihr alle Informationen auf Euer Google-Konto schaufelt und mit Eurem Smartphone synchronisiert. Wenn Ihr darauf verzichten und Eure Daten lieber lokal auf dem PC verwalten und bearbeiten möchtet, findet Ihr mit dem kostenlosen MyPhoneExplorer das passende Werkzeug. Zudem lassen sich damit auch Kontakte, Kalender und Aufgaben aus Outlook, Mozilla Thunderbird oder dem Windows-Adressbuch mit dem Smartphone abgleichen. Wir zeigen Euch, wie Ihr das vielseitige Tool nutzt.Weiterlesen »

  • Link: Flappy Bird trotz Rückzug aus den AppStores spielen (aktualisiert)

    Flappy Bird ist tot – das zumindest hat Entwickler Dong Nguyen beschlossen und das Spiel, das in den letzten Wochen für einen bislang nicht gekannten Hype gesorgt hat, aus dem iTunes-AppStore und dem Google Play Store entfernt. Damit ist der flatternde Vogel erst einmal Geschichte, wobei: Nein!Weiterlesen »

  • Anleitung: Posteingang in Thunderbird mit Filtern ordnen

    Wir zeigen, wie ihr eingehende eMails in Thunderbird automatisch in passenden Unterordnern speichern lasst. So lassen sich bequem separate Posteingänge für bestimmte Absender oder Themen erstellen – und vor allem lassen sich so wichtige von weniger wichtigen Nachrichten trennen. Praktisch ist das etwa, um berufliche Nachrichten, private Konversationen und Newsletter oder dergleichen zu trennen. Und die Filterfunktion, mit der Ihr den Posteingang in Thunderbird mit Filtern ordnen könnt, ist bereits an Bord.Weiterlesen »

  • Anleitung: Mit Thunderbird und Enigmail alltagstauglich E-Mails verschlüsseln

    Verschlüsselter Mail-Verkehr ist nicht ganz trivial, mit den Open-Source-Tools Thunderbird, Enigmail und OpenPGP aber sehr alltagstauglich. Wir zeigen, wie Ihr in Thunderbird und Enigmail E-Mails verschlüsseln könnt. Das Prinzip dahinter ist recht simpel: Ihr erstellt zwei Schlüssel (in der Praxis sind das einfach Zeichenketten). Einen Schlüssel stellt ihr der Öffentlichkeit zur Verfügung, damit diese euch verschlüsselte Mails schicken kann. Den zweiten Schlüssel behaltet ihr für euch und könnt damit Mails entschlüsseln, die mit eurem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt wurden. Übrigens: Wir nutzen hier zwar die Windows-Versionen, aber sowohl Tools als auch Prozedere funktionieren analog auch auf Linux- und Mac-OS-X-Rechnern.Weiterlesen »

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblocker entdeckt!

Der Tutonaut wird durch Werbeeinblendungen finanziert. Nur dadurch können wir (und viele andere) Dir den Content kostenlos und ohne Abo zur Verfügung stellen. Bitte deaktiviere Deinen Adblocker und lade die Seite neu, wenn Du unsere Artikel lesen möchtest. Vielen Dank.