Ihr habt Android-Benachrichtigungen versehentlich weggewischt? Kein Problem: Über ein verstecktes Menü könnt Ihr sie erneut ansehen. Wir zeigen Euch, wie.

Die Android-Benachrichtigungen sind seit jeher eine der größten Stärken des Systems (wer daran zweifelt, fühlt sich vielleicht durch Apple bestätigt ;) ). Ob WhatsApp, E-Mails oder das Wetter, sobald etwas „wichtiges“ passiert, informiert Euer Smartphone Euch darüber. Blöd nur: Einmal weggewischt, sind die Benachrichtigungen für immer verloren – oder? Naja, wenn Ihr den Schmuh hier lest, könnt Ihr es Euch schon denken: Es gibt eine einfache Möglichkeit, alte Android-Benachrichtigungen wiederherzustellen. Wir zeigen Euch, wie es geht. 

Android-Benachrichtigungen: Das System führt Buch

Android ist ein Google-System. Das sollte Euch als Info genügen, dass faktisch nichts an Informationen verloren geht. Tatsächlich führt Android ausführlich Buch darüber, welche Apps Euch welche Meldungen anzeigen. Der Clou dabei: Falls Ihr eine entsprechende Benachrichtigung versehentlich löscht, ist diese nicht für immer verloren. Die meisten Android-Smartphones bieten Euch die Möglichkeit, alte Benachrichtigungen zu finden. Dazu müsst Ihr „nur“ auf ein verstecktes Menü in den Einstellungen zugreifen. Das geht aber ganz einfach und erfordert noch nicht einmal Root-Zugriff.

WICHTIG: Wie immer gilt: Android ist nicht gleich Android. Es ist daher möglich, dass die vorgestellten Schritte bei Euch ein wenig anders aussehen oder gar nicht funktionieren. Vor allem, wenn Ihr krude Android-Oberflächen wie die von Samsung oder Huawei nutzt. Diese Hersteller neigen dazu, Grundfunktionen aus Android zu entfernen oder komplett zu verändern. Sollte es nicht funktionieren, meckert also bitte direkt beim Hersteller – die könnten einfach ein pures Android installieren und alle wären glücklich ;) Ich habe die gezeigten Schritte auf einem Xiaomi Mi A2 mit Android 8.1 und einem OnePlus 6T mit Android 9 getestet. Hier hat alles funktioniert. So geht Ihr vor:

1. Widget hinzufügen

Das Benachrichtigungsprotokoll von Android könnt Ihr leider nur über einen Umweg aufrufen. Dazu nutzen wir ein Widget, eine weitere Stärke des Systems. Bei den meisten Android-Samrtphones fügt Ihr ein solches Widget hinzu, indem Ihr auf der Startseite für einige Sekunden auf eine freie Stelle tippt. Im aufklappeneden Menü wählt Ihr nun einen Eintrag wie WidgetWidget hinzufügen oder ähnlich.

Android Widget aussuchen

Ihr findet das Benachrichtigungsprotokoll bei den Android-Widgets.

2. Einstellungen-Widget auswählen

Android listet Euch nun alle verfügbaren Widgets auf. Hier sucht Ihr den Punkt Einstellungen. Tippt dieses nun an und zieht es an eine beliebige Stelle auf Eurem Android-Homescreen.

3. Benachrichtigungsprotokoll auswählen

Android zeigt Euch nun eine Liste aller verfügbaren Einstellungen an. In dieser sucht Ihr nun den Punkt Benachrichtigungsprotokoll und tippt ihn an. Android erstellt nun ein entsprechendes Widget auf dem Homescreen.

Android-Benachrichtigungen Widget

Sucht in der Widget-Liste den Punkt Benachrichtigungsprotokoll aus.

4. Alte Android-Benachrichtigungen anzeigen und auswerten

Tippt nun das neu eingerichtete Widget, um den Benachrichtigungsverlauf von Android einzusehen. Dieser ist chronologisch geordnet. Tippt Ihr nun einen Eintrag an, werdet Ihr feststellen, dass dabei deutlich mehr zu sehen ist, als in der Mitteilungszentrale von Android. So seht Ihr beispielsweise, ob die entsprechende App einen Sound ausgeben darf, außerdem zeigt Euch Android die Wichtigskeiteinstellung, die möglichen Schnellaktionen („Intent„) sowie diverse Metadaten an. Interessant dürften vor allem die Zeilen android.text und android.bigText sein. Dabei handelt es sich um die Überschrift und die Nachrichtenvorschau, also die Infos, die Ihr möglicherweise verpasst habt. Auf diese Weise könnt Ihr nachlesen, welche Mitteilungen Ihr versehentlich (oder auch nicht ;) ) ignoriert habt.

Android-BEnachrichigungen Protokoll anzeigen

Die Benachrichtigungen im Protokoll zeigen deutlich mehr Informationen an, als Ihr aus der Mitteilungszentrale gewohnt seid.

Eine kleine, aber feine Funktion von Android. Schade, dass Google es nicht leichter macht, alte Android-Benachrichtigungen anzuzeigen. Aber hey: Für die Fälle, in denen Ihr eine Mitteilung verpasst habt, sollte die Lösung ausreichen.

Noch mehr Tipps und Tricks zu Android findet Ihr unter diesem Link. Seid Ihr lieber mit dem iPhone unterwegs, werdet Ihr hier fündig.

Die besten Android-Angebote

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

1 Kommentar

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team