Mit Windows Hello unterstützt Microsoft die sichere Anmeldung in Windows 10. Wir zeigen, wie Ihr Euch per Fingerabdruck in das System einloggen könnt.

Mit Windows Hello hat Microsoft seinem aktuellen System Windows 10 ein umfangreiches Tool zur biometrischen Erkennung verpasst. So könnt Ihr Euch auf kompatiblen Laptops per Gesichtserkennung anmelden. Ebenfalls dabei: Eine systeminterne Anmeldung via Fingerabdruck. Damit kommt Ihr nach dem Start in Windeseile auf den Windows-Desktop. Wir zeigen Euch, wie Ihr Windows 10 per Fingerabdruck entsperren könnt. 

Windows entsperren per Fingerabdruck: Nicht neu, aber eleganter

Natürlich werden nun die Nutzer von Business-Notebooks sagen „Entsperren per Fingerabdruck? Gibt es doch schon ewig!“. Stimmt natürlich: Schon mein erstes Thinkpad hatte vor über zehn Jahren einen Fingerabdruck-Sensor, der nicht nur Windows, sondern auf Wunsch auch den kompletten Laptop gesichert hat. Mit Windows Hello hat Microsoft das Feature aber offiziell in das System integriert, sodass keine Drittanbieter-Software mehr nötig ist. Auf dem Xiaomi Notebook Air (mehr zum Gerät findet Ihr hier), auf dem ich Windows Hello in diesem Tuto nutze, funktioniert das System um Längen besser als alles, was ich bislang ausprobiert habe.

Xiaomi Mi Air Fingerprint

Das Xiaomi Mi Air setzt das Windows-Hello-Konzept hervorragend um

Vielleicht fehlen mir auch einfach aktuelle Vergleiche, aber: Wenn Euer Laptop Hello-tauglich ist, solltet Ihr es unbedingt ausprobieren. Infos zu Windows Hello und darüber, welche Geräte bereits unterstützt werden, findet Ihr auf der Homepage von Microsoft.  Ihr könnt die Windows-Hello-Kompatibilität übrigens auch nachrüsten: Entsprechende Geräte holen die Komfortfunktionen via USB-Anschluss auf den Desktop-PC.

Und so aktiviert Ihr Windows Hello auf Eurem Windows-10-PC:

1. Einstellungen von Windows 10 aufrufen

Öffnet zunächst die Einstellungen von Windows 10 über das Startmenü. Hier navigiert Ihr zum Punkt Konten und wechselt in das Untermenü Anmeldeoptionen.

Windows Hello kompatibel

Wenn Euer PC kompatibel zu Windows Hello ist, stehen in diesem Menü die entsprechenden Optionen zur Verfügung

2. Windows Hello aktivieren

Wenn Euer PC oder Laptop die Voraussetzungen für Windows Hello erfüllt, könnt Ihr mit einem Klick auf Einrichten unter Fingerabdruck starten. Bevor Windows nun Euren Fingerabdruck akzeptiert, müsst Ihr den aktuellen PIN-Code oder das Kennwort für Eure Windows-Installation eingeben.

3. Fingerabdruck registrieren

Windows 10 bittet Euch nun, den Fingerabdruck einzurichten. Über diesen könnt Ihr Euch dann später in Windeseile im Betriebssystem einloggen. Befolgt einfach die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Euren Fingerabdruck zu registrieren. Je nach verwendeter Hardware bedarf es dafür ein wenig Geduld, dafür funktioniert meiner Erfahrung nach die Erkennung in der Praxis absolut problemlos.

Fingerabdruck Windows 10

Die Registrierung des Fingerabdrucks erfordert ein wenig Geduld…

…die aber in der Praxis mit einer genauen und schnellen Erkennung belohnt wird.

4. Einrichtung von Windows Hello abschließen

Ist Windows 10 mit Eurem Fingerchen zufrieden, habt Ihr noch die Option, weitere Finger für die Anmeldung zu registrieren. Wenn Ihr fertig seid, könnt Ihr Euch künftig einfach durch „Fingerauflegen“ in Eurer Windows-Installation anmelden. Alternativ habt Ihr natürlich jederzeit die Möglichkeit, die Anmeldung traditionell per Passwort oder PIN durchzuführen. Ach ja: Natürlich könnt Ihr die Anmeldung auch vollständig automatisch gestalten. Wie das geht, zeigen wir Euch in diesem Tuto.

Windows Hello Einrichtung abgeschlossen

Fertig! In Zukunft landet Ihr per Fingerstreich auf dem Windows-Desktop.

Was sagt Ihr zu Windows Hello? Feines Feature oder bekommt Ihr Schnappatmung beim Gedanken, ausgerechnet Windows 10 Euren Fingerabdruck anzuvertrauen? Ich freue mich auf Kommentare und Diskussionen 😉

Noch mehr Kladderadatsch rund um Windows 10 liefern stets aktuell unsere Windows-10-Tutos.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Artikel kommentieren:

Close