iPhone, iPad, iOS & iPadOSLifehacksReise

iOS 15: Texte direkt in Apps übersetzen

So überwindet Ihr mit dem iPhone oder iPad ganz einfach Sprachbarrieren aller Art.

Mit dem kommenden iOS 15 bzw. iPadOS 15 führt Apple nicht nur einige interessante Funktionen für die Privatsphäre ein, auch eine neue Übersetzungsfunktion hält Einzug auf iPhone und iPad. Damit könnt Ihr in Windeseile Texte in verschiedene Sprachen übersetzen, darunter Englisch, Japanisch, Russisch, Arabisch oder Französisch. Das klappt nicht nur im Browser, sondern praktisch überall, wo Ihr Texte markieren könnt. Wie es funktioniert? Zeigen wir Euch!

So nutzt Ihr die Übersetzen-Funktion von iOS 15

Um einen Text auf dem iPhone oder iPad unter iOS 15 bzw. iPadOS 15 zu übersetzen, müsst Ihr ihn einfach durch drücken und halten markieren. Im nun eingeblendeten Kontextmenü findet Ihr den neuen Punkt Übersetzen. Tippt Ihr diesen an, prüft das System den Text automatisch online und spuckt nach ein paar Sekunden die Übersetzung aus.

Das Ergebnis wird direkt in der App angezeigt. Ihr könnt es Euch auch vorlesen lassen, was tatsächlich gar nicht so übel klingt. Standardmäßig erkennt das iPhone bzw. iPad die Originalsprache und übersetzt den Text dann ins Deutsche. Ihr könnt aber über den Button Sprache ändern jederzeit Original- und Zielsprache ändern.

Hier ein Beispiel für eine Übersetzung einer koreanischen Webseite ins Deutsche. Meine Koreanisch-Kenntnisse sind zwar eher überschaubar, aber man kann zumindest erahnen, was gesagt werden soll ;-)

Auch könnt Ihr den Text in die Zwischenablage kopieren oder über den Button ganz unten in die iOS-eigene Übersetzen-App öffnen. Hier habt Ihr auch die Möglichkeit, eigene Texte einzugeben oder zu diktieren und sogar Konversationen zu simulieren.

Übersetzung direkt und offline auf dem iPhone oder iPad durchführen

Standardmäßig werden die zu übersetzenden Texte automatisch an Apple-Server geschickt und dort maschinell übersetzt. Das garantiert natürlich den aktuellsten Stand der Spracherkennung, ist aber nicht immer optimal. Wenn Ihr beispielsweise keinen Empfang habt oder schlichtweg nicht mit Apple teilen wollt, was Ihr gerade verstehen wollt, könnt Ihr die Übersetzung auch offline durchführen. Auch im Urlaub ist das natürlich eine große Hilfe.

Ladet die Sprachen herunter, um den Umweg über die Apple-Server zu vermeiden und die Übersetzung offline durchzuführen.

Dazu müsst Ihr lediglich die Sprachdaten, die Ihr nutzen möchtet, auf das iPhone oder iPad herunterladen. Um das zu tun, öffnet die Einstellungen von iOS 15 und navigiert zum Punkt Übersetzen. Hier tippt Ihr auf Geladene Sprachen und ladet die Dateien durch antippen des Pfeils herunter. Nun könnt Ihr auch bei schlechter Verbindung bzw. im Flugmodus auf die Übersetzungsfunktion zurückgreifen.

Einen Schritt weiter geht Ihr, wenn Ihr in den Einstellungen noch den Punkt Modus „Auf dem Gerät“ aktiviert. Solange dieser eingeschaltet ist, nutzt iOS ausschließlich die Offline-Daten für die Übersetzung.

Tutonaut auf Japanisch? Mich würde wirklich interessieren, ob ein Muttersprachler damit klar käme…

Die Übersetzungsfunktion von iOS 15 macht – soweit ich das beurteilen kann – einen gar nicht mal schlechten Job. Zumindest bei der Übersetzung vom Deutschen ins Englische und umgekehrt liegt sie meiner Einschätzung nach oft zumindest ausreichend richtig. Mit dem Übersetzungs-König Deepl kann Apple aber derzeit noch nicht mithalten, als schnelle In-App-Lösung ist die Neuerung aber durchaus gefällig.

6%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
39%
Apple iPhone X 64GB Space Grau (Generalüberholt)
582,50 €
349,00 €
(Stand: 17.09.2021 04:00 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
6%
Apple iPhone 12 Pro Max (512 GB) - Pazifikblau
1.599,00 €
1.499,00 €
(Stand: 17.09.2021 03:23 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Noch mehr zu Apple

Noch mehr zu Software

Noch mehr Lifehacks, yay

[auf dem iPad im Einstiegsbild prangt ein Bild von Tumisu auf Pixabay)

Anzeige Wir empfehlen NordVPN.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de
>		<script type='text/javascript'>
			!function(t){