Anzeige
HardwareSicherheit

Synology-NAS: Festplatten sicher löschen und Werkseinstellungen wiederherstellen

So formatiert Ihr Festplatten über den Synology DiskStation Manager vollständig für den sicheren Verkauf.

Wenn Ihr Euer Synology-NAS über die Reset-Funktion auf Werkseinstellungen zurücksetzt, werden dabei die Daten auf den verbauten Festplatten nicht angerührt. Natürlich könnt Ihr aber auch die NAS-Festplatten löschen, wenn Ihr diese beispielsweise verkaufen oder verschenken wollt. Der Synology DiskStation Manager bietet zu diesem Zweck eine Option, mit der Ihr die sichere Datenlöschung vornehmen könnt. Dabei werden die Daten auf der Festplatte so überschrieben, dass sie mit normalen Mittel nicht wiederhergestellt werden können. Wir zeigen Euch, wie es funktioniert.

Anzeige

NAS-Festplatten löschen: Einzelne Platten deaktivieren und löschen

Wollt Ihr alle verbauten Festplatten in einem Synology-NAS-Server löschen, müsst Ihr diese vorher aus den Speicherpools entfernen. Für einzelne Festplatten könnt Ihr das einfach im DiskStation Manager machen:

  1. Öffnet im DSM über das Startmenü den Speicher-Manager.
  2. Wechselt in den Bereich HDD/SDD.
  3. Markiert im Menü rechts die Platte, die Ihr löschen wollt. Wählt dann Deaktivieren und bestätigt den Vorgang.
    Synology Festplatte deaktivieren
    Wenn Ihr eine einzelne Festplatte löschen wollt, könnt Ihr Sie im DSM deaktivieren.

Sobald die Festplatte im Synology DiskStation Manager deaktiviert wurde, könnt Ihr sie sicher löschen. Wie das geht, erfahrt Ihr weiter unten. Beachtet, dass Euer NAS-System Euch vermutlich mit Fehlermeldungen traktiert, wenn Ihr die Platten auf diese Weise aus dem Speicherpool entfernt.

Die besten NAS-Festplatten

Synology-NAS samt Festplatten komplett löschen

In den meisten Fällen wollt Ihr vermutlich alle Festplatten und internen Daten in Eurem Synology-NAS löschen. Dazu müsst Ihr das System komplett zurücksetzen. Dabei werden alle installierten Synology-Apps, Eure gesamte NAS-Konfiguration und eben auch die gespeicherten Daten gelöscht. Also, Backup nicht vergessen:

Anleitung: NAS-Backup mit Synology Hyper Backup erstellen

Anzeige

Wenn Ihr Eure Daten gesichert habt, könnt Ihr mit dem Zurücksetzen Eures NAS-Servers weitermachen. So geht Ihr dabei vor:

  1. Öffnet im DiskStation Manager die Systemsteuerung und navigiert zum Bereich Aktualisieren & Wiederherst.
  2. Wechselt auf den Tab Zurücksetzen. Hier klickt Ihr im Bereich Auf Werkseinstellung zurücksetzen auf Alle Daten löschen.
  3. Der DSM gibt Euch nun noch ein paar Sekunden Bedenkzeit. Seid Ihr sicher, dass Ihr alles löschen wollt, klickt erneut auf Alle Daten löschen und bestätigt den Vorgang mit Eurem Admin-Kewnnwort. Synology alle Daten löschen
  4. Wartet nun, bis Euer Synology-NAS den Werksreset durchgeführt hat.

Nach dem Reset ist Euer NAS wieder jungfräulich unterwegs und Ihr könnt mit der Ersteinrichtung beginnen. Um die verbauten Festplatten aber für den Verkauf sicher zu löschen, müsst Ihr ein wenig anders vorgehen als gewohnt.

Verbaute Synology-Festplatten mit Secure Erase sicher löschen

Um die Festplatten zu löschen, müsst Ihr nun zunächst wieder den DiskStation Manager installieren. Dabei werden die Festplatten zunächst formatiert. Mit entsprechenden Tools könnten aber nun noch Daten wiederhergestellt werden.

Synology DiksStation Manager installieren
Mit der Neuinstallation Eures NAS-Systems könnt Ihr auch alle Daten sicher löschen, sodass diese nicht wiederhergestellt werden können.

Wichtig ist, dass Ihr bei der Einrichtung alle Schritte überspringt, bei denen Benutzerdaten angelegt werden. Sprich: Überspringt die Einrichtung von Synology QuickConnect und die Installation von empfohlenen Paketen. Tut Ihr das nicht, könnt Ihr im nächsten Schritt das Synology-Volume nicht löschen.

synology apps nicht installieren
Überspringt bei der NAS-Einrichtung alle Schritte, die Pakete oder Dienste für Euer Synology-NAS einrichten möchten.

Sobald Ihr auf der DSM-Startseite angekommen seid, öffnet Ihr erneut den Speichermanager. Hier müsst Ihr zunächst die automatisch eingerichteten Volumes und den Speicherpool entfernen. Klickt dazu in den entsprechenden Reitern jeweils auf den Eintrag, wählt Entfernen und bestätigt den Vorgang mit Eurem Admin-Kennwort.

Synology Speicher-Manager Volume entfernen
Durch das Löschen von Volumes und dem Speicherpool könnt Ihr die Platten endgültig sicher löschen.

So, das war es nun endlich. Eine auf diese Weise vorbereitete Festplattensammlung könnt Ihr nun mit der Funktion Secue Erase bearbeiten. Dabei überschreibt Eurer Synology-NAS die Festplatten mehrfach, um die Wiederherstellung zu verhindern. Wechselt dazu in den Bereich HDD/SSD, markiert die Platten und klickt auf Aktion – Secure Erase. Bestätigt nun mit einem Klick auf Entfernen das sichere Löschen der Platteninhalte.

Synology Secure Erase
Mit Secure Erase könnt Ihr eine NAS-Festplatte endgültig löschen und für den Verkauf vorbereiten.

Der Vorgang kann je nach Größe Eurer Festplatten einige Stunden dauern. Beim Weiterverkauf Eures NAS solltet Ihr ihn aber auf jeden Fall durchführen.

Produktname Bewertung Preis
Synology DS220J 2 Bay Desktop-NAS-Gehäuse Synology DS220J 2 Bay Desktop-NAS-Gehäuse *
(4.6)
159,88 €
Synology DS420+ 4Bay NAS Synology DS420+ 4Bay NAS *
(4)
488,60 €
Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse *
(4.6)
384,92 €
Synology DS720+ 2Bay NAS Synology DS720+ 2Bay NAS *
(4.1)
445,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Noch mehr Synology-Anleitungen sammeln wir unter diesem Link für Euch, allgemeine Hardware-Themen gibt es hier zu entdecken.

Anzeige

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close